copy:right!


A design project for a library in the "Donau City"


Hauptbücherei Wien

 

Opening: Tue. 05.04.2011 | 19:00h
Exhibition:  06.04.-28.05.2011 | 11:00-19:00h
Location: Hauptbücherei Wien, Urban Loritz Platz 2a, 1070 Wien

 

Die digitale Revolution hat ein bekanntes Paradox der Moderne aktualisiert: Soll das Urheberrecht, die Originalität und Autonomie jedes Werkes verteidigt oder die soziale Vision einer gleichberechtigten Welt durch die technischen Möglichkeiten des Kopierens, Zitierens und Verbreitens erlaubt werden? Im Spannungsfeld zwischen „copy-right“ und „open source“ bekommen öffentliche Bibliotheken und Büchereien zunehmend Bedeutung als Knotenpunkte für Wissensaustausch, soziales Lernen und frei zugängliche Inhalte. Inspiriert von dem Konzept der „Idea-Stores“ in London haben Studierende des Institutes für Kunst und Architektur Variationen zum Thema Stadtteilbücherei für die Donau City entworfen. Als Resultat der Analyse und der Anwendung der Methode für einen realen Ort entstanden konzeptionelle Bibliotheksprojekte im Sinne von neuartigen Wissensbörsen und Identifikationsorten im öffentlichen Raum.

 

copy:right!


A design project for a library in the "Donau City"


Hauptbücherei Wien

Als Entwurfsmethode diente jeweils ein wissenschaftlicher oder künstlerischer Denkansatz, der das Kopieren, Imitieren, Wiederholen, Remixing usw. thematisiert.

 

StudentIn | Methode | Projekt:

 

Anders Suhr Laustsen | Mnemosyne Atlas | Digital Warburg

Dagnija Smilga | Chamäleon-Paradox | Local Wind

Ani Krikorian | Not to be reproduced | Re-View

José Sanz Gorordo | Cradle to Cradle | Recovery

Christina Jauernik | Kuleschow-Effekt | Cinematographic Illusion

Marc Werner | Wiederholungszwang | Pleasure Ego

Marie-Theres Genser | Kuleschow-Effekt | Kule-Bib

 

 

 

copy:right!


A design project for a library in the "Donau City"


Hauptbücherei Wien

Betreut von Angelika Schnell und Antje Lehn

Ausstellungsgestaltung: Ani Krikorian, Dagnija Smilga, Marc Werner

 

Unterstützt von:

Büchereien Wien

Institut für Kunst und Architektur

WED Wiener Entwicklungsgesellschaft für den Donauraum AG