Matthias Schuler

Lecture | Monday 02.12.2013 | 19:00h | R211a 


Lecture Series: Ten Informants

Thermodynamische Identität – Konzepte für Gebäude und Städte

Als KlimaIngenieure beginnen wir jedes Projekt mit der Analyse der lokalen thermodynamischen Gegebenheiten – Makro- und Mikroklima, Nachbarschaft, Baugrund, Besonderheiten - des Standortes. Die Bestimmung und Analyse der Standortcharakteristika ist eine Vorbedingung für alle nachfolgenden Entscheidungen. Unsere Standortanalyse endet jedoch nicht her, sondern versucht auch den „Genius Loci“ zu ergründen. Welche Potentiale besitzt das Grundstück und seine Nachbarschaft? Wie können diese in der kreativsten und effektivsten Weise zum Vorteil des Projektes genutzt werden? Welche besonderen Ansätze lassen sich daraus ableiten? Welche Eingriffe ziehen welche Konsequenzen nach sich?

Dies sich hieraus ableitbare thermodynamische Identität – wie im Beispiel der Zollverein School in Essen das Grubenwasser aus der noch zugänglichen Kohlemine – kann einmalige ganz ortsbezogene Lösungen empfehlen, die im Planungsteam mit den Architekten zu einem Gesamtkonzept vertieft werden.



>>

 

 

Matthias Schuler


Lecture | Monday 02.12.2013 | 19:00h | R211a 


Lecture Series: Ten Informants

Ab 1979 Maschinenbaustudium an der Universität Stuttgart mit Schwerpunkt Technologien zur rationellen Energienutzung, 1987-1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter Universität Stuttgart, Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik, 1992 Gründung und Geschäftsführer Firma Transsolar, Stuttgart, Lehrtätigkeiten an der Fachhochschule Biberach und Universität Stuttgart, seit 2001 Gastprofessor und seit 2008 Professor für Environmental Technologies in der Architektur Fakultät, Graduate School of Design, Harvard University, Cambridge, MA.

Transsolar arbeitet heute an den Standorten Stuttgart, München, Paris und New York mit 50 Mitarbeitern in internationalen Projekten mit Architekten wie Frank Gehry, Peter Zumthor, Jean Nouvel, SANAA, Steven Holl, Behnisch Architekten, Sauerbruch Hutton und Renzo Piano, aber auch jungen unbekannten Architekturbüros zusammen.