Albert Flocon_Untitled_in 'Flocon et Eluard'_1948

Hans-Jörg Rheinberger

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin

 

Lecture Monday 04.04.2016 | 19h

Episteme zwischen Wissenschaft und Kunst. Zur Begegnung des Kupferstechers Albert Flocon mit dem Wissenschaftsphilosophen Gaston Bachelard

Zwischen dem Ende der vierziger und der fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts entwickelte sich in Paris eine Zusammenarbeit der besonderen Art. Der Wissenschaftsphilosoph und Poetologe Gaston Bachelard und der Kupferstecher Albert Flocon schufen zusammen eine Reihe von bibliophilen Werken, zu denen Flocon die Gravuren und Bachelard die Texte lieferte. Sowohl die Texte als auch die Stiche kreisen um die Hand und ihre phänomenotechnische Ausdeutung im Spannungsfeld von Konkretion und Abstraktion., von Verräumlichung und Enträumlichung. Die Begegnung soll in dem Vortrag anhand einiger ausgewählter Beispiele dargestellt werden.

 

The Lecture Series has been curated by the Doctoral Researchers of the Institute for Art and Architecture: Anamarija Batista, Waltraud Indrist and Eva Sommeregger.

>>

 


Hans-Jörg Rheinberger

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin

 

Lecture Monday 04.04.2016

Hans-Jörg Rheinberger, geb. 1946, ist ehemaliger Molekularbiologe und Wissenschaftshistoriker. Er studierte Philosophie, Linguistik und Biologie an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen und an der Freien sowie Technischen Universität Berlin. Von 1997 bis 2014 war er Direktor am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin. Er ist Honorarporfessor für Wissenschaftsgeschichte an der TU Berlin, Dr. h.c. der ETH Zürich und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sowie der Deutschen Akademie der Naturoforscher Leopoldina. Seine gegenwärtigen Arbeitsschwerpunkte sind die Geschichte und Epistemologie des Experiments und die Beziehungen zwischen den Künsten und den Wissenschaften. Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a.: Experiment, Differenz, Schrift, Marburg 1992; Experimentalsysteme und epistemische Dinge, Göttingen 2001; Iterationen, Berlin 2005; Epistemologie des Konkreten, Frankfurt am Main 2006; Historische Epistemologie zur Einführung, Hamburg 2007; Vers Labor, Eggingen 2011; Natur und Kultur im Spiegel des Wissens, Heidelberg 2015; Kunststücke, Berlin 2015; Die Farben des Tastens, Frankfurt am Main 2015.